Renommierte Weingüter Burgenland

Weingut Gesellmann

ALBERT GESELLMANN

A-7301 Deutschkreutz, Langegasse 65
Tel: +43 (0)2613 80360
Fax: +43 (0)2613 80360-15
Email: weingut[at]gesellmann.at
Homepage: www.gesellmann.at
Kontaktperson: Albert Gesellmann

Neben den außerordentlichen Weißweinen, die Engelbert Gesellmann gemeinsam mit seinem Sohn Albert auf ihrem Weingut in Deutschkreutz keltern ("Weissl Kreuz", Chardonnay, der auch als Barrique auf den Markt gekommen ist), steht der Name Gesellmann für Spitzenrotweine.

Was vor allem die Gesellmann’schen Blaufränkischen seit Anfang der 90er Jahre prägt, sind die beeindruckende Feingliedrigkeit und der weiche Tanninfond. Die wuchtigste Ausgabe unter den Blaufränkischen dürfte derzeit wohl der "Creitzer" sein, der freilich einige Zeit zu seiner vollkommenen Entfaltung benötigt. Dies gilt ebenso für die seit 1988 erstmals kreierte Cuvée "Opus Eximium", einen Blend aus in Barriques verschiedener Herkunft gelagertem Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Pinot Noir und St. Laurent, der bereits zu einem Markenzeichen des Hauses Gesellmann geworden ist. Wie auch die 1992 erstmals komponierte Cuvée "Bela Rex" schlagartig zu einem der allerbesten österreichischen Rotweine positioniert.

Ein Meilenstein im Hause Gesellmann ist "G" 1997, ein Wein aus den autochthonen Rebsorten Blaufränkisch und St. Laurent. Die Trauben für diesen Wein stammen von selektionierten, kleinbeerigen Rebstöcken.

Das Weingut Gesellmann präsentiert sich seit Sommer 1999 mit einem neu eingerichteten Degustationsraum. Ebenfalls seit Sommer 1999 ist der neue Barrique-Reiferaum zu besichtigen.